Alle Gemeinden sind ohne die Arbeit der Frauen gar nicht denkbar.

Die Zeiten, da Frauen sich in der Kirche zum Schweigen bringen und unsichtbar machen ließen, sind vorbei!

Mit Selbstbewusstsein und schöpferischen Kräften haben auch in Spandau in den letzten Jahren Frauen die Gemeinden verändert. An manchen Orten halten sie Gottesdienste, die sie alleine verantworten, fordern eine frauengerechte Sprache, angemessene Arbeitsbedingungen und reden in Gemeindekirchenräten, auf Kreissynoden und in Ausschüssen deutlich mit. Frauen haben Einfluss. Sie werden sich ihrer Macht bewusst und üben den Umgang mit ihr. Der Weg indes ist schmal und steil. Darum versuchen wir als Team für Frauenarbeit Mut zu machen und Hilfen anzubieten.

Was machen wir - was bieten wir an:

  • Gemeinsame Gestaltung von Frauen-Gottesdiensten z.B. Weltgebetstag - Miriam-Sonntag
  • eine jährliche Frauenversammlung als Treffpunkt Spandauer Frauen
  • Planung und Durchführung der Spandauer Frauentouren
  • Vermittlung von Kontakten zu Fachfrauen, Gemeindefrauen und Institutionen
  • Kontakte zu bestehenden Gruppen
  • Nachweise über ehrenamtliche Arbeit
  • Informationen aus der Landeskirche und Ökumene
  • Kontakt zum Müttergenesungswerk
  • Bücherei und Arbeitsmaterialien
  • das Heft "Arbeitshilfe zum Weitergeben"

Was wollen wir:

  • Frauen: Kirche in Bewegung
  • Ehrenamt: Arbeit von Frauen fördern, aufwerten,sichtbar machen
  • Gewalt in der Kirche: aufdecken, sichtbar machen
  • Familie und Beruf: flexible Lösungen erreichen
  • feministische Theologie: neue Perspektiven entdecken
  • miteinander: Netze knüpfen

 

Wir sind vertreten:

  • in der Kreissynode Spandau
  • im Beirat der Frauenarbeit der Evang. Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz
  • im Frauenbeirat des Bezirksamtes Spandau

Alle sechs bis acht Wochen trifft sich das Frauenteam, um die anstehenden Themen und Aktionen zu besprechen. Zu den Treffen kommen Frauen aus verschiedenen Spandauer Gemeinden. Angestrebt ist, dass aus jeder Gemeinde mindestens eine Frau zu den Treffen kommt.