Dialog zwischen den christlichen Kirchen fördern

Die Ökumenbeauftragten des Kirchenkreises Spandau sind Adelheid Schütz und Pfarrer Erko Sturm.

Das Wort „Ökumene“ kommt aus dem Griechischen und heißt übersetzt „die ganze bewohnte Erde“. Gemeint ist die Gemeinschaft und der weltweite Dialog zwischen den verschiedenen christlichen Kirchen.

Daraus leitet sich bereits die Aufgabe der Ökumenebeauftragten ab, nämlich die Begegnungen und den Kontakt zwischen den Konfessionen zu förden und auszubauen.

Die Ökumenebeauftragten des Kirchenkreises werden von der Kreissynode in ihr Amt gewählt.