• Spendenkonto für die Gemeinden und Einrichtungen des Ev. Kirchenkreises Spandau:

    Ev. Bank eG
    Konzoinhaber: Ev. Kirchenkreis Spandau
    IBAN: DE07 5206 0410 0003 9011 22
    BIC: GENODEF1EK1

    Bitte geben Sie unter dem Verwendungszweck unbedingt die Gemeinde bzw. die Einrichtung an, die Ihre Spende erhalten soll.

    Spenden können als Sonderausgaben steuerlich geltend gemacht werden. Bis zu Beträgen von 200 Euro reicht ein vereinfachter Spendennachweis d. h. der Überweisungsträger oder der Kontoauszug in Kopie aus.
    Bei Beträgen über 200 Euro stellen wir Ihnen gerne eine Spendenbescheinigung aus. Bitte teilen Sie uns dafür Ihren Namen, Ihre Anschrift und den von Ihnen gespendeten Betrag mit.
    E-Mail: buero [at] kirchenkreis-spandau.de

 

  • Die 1959 eingeweihte Orgel der Gartenstadtkirche ist in die Jahre gekommen und bedarf einer Grundsanierung. Es besteht ein geschätzter Bedarf von rd. 15.000 EURO, der aus dem Gemeindeetat allein nicht zu bewältigen ist.
    Nachdem die erste Orgel der Kirche, die schon im Köpenicker Lehrerseminar ihren Dienst tat, unbrauchbar wurde, nahm der damalige Pfarrer Arthur Katzenstein Kontakt zu dem Orgelsachverständigen Herbert Schulze und dem Physiker Dr. Karl Theodor Kühn auf, die schon seit 1936 Orgeln konzipierten. So entstand eine Orgel, die zum einen den Gegebenheiten der Kirche gerecht wurde, als auch viele Neuerungen im Orgelbau aufnahm, die einige Schwierigkeiten für den Spieler bringt. Darauf wies Herbert Schulze die zukünftigen Organisten hin. „Es bedarf freilich eines intelligenten Spielers, der durch die Zerlegbarkeit in Bass und Diskant gegebenen Möglichkeiten auszunutzen versteht.“
    Nach den Angaben von Schulze und Kühn wurde die Orgel von der Fa. Weißenborn – Braunschweig gebaut.

    Unterstützen Sie unser Sanierungsprojekt mit Ihrer Spende!
    Ev. Kirchengemeinde Staaken-Gartenstadt
    Spendenkonto
    Ev. Bank eG
    Empfänger: Ev. Kirchenkreis Spandau
    IBAN:   DE07 5206 0410 0003 9011 22
    Stichwort:   Orgelsanierung Staaken-Gartenstadt

 

  • Sexueller Missbrauch, Gewalt und Vernachlässigung - so sieht das Leben vieler Kinder in Simbabwe aus. Mehr als 1 Million Waisen leben in dem südafrikanischen Land. Sie sind besonders leichte Opfer, denn sie haben niemanden, der auf sie Acht gibt und ihnen zuhört. Das muss sich ändern! "Childline Zimbabwe" ist ein Projekt der Kindernothilfe e. V. , das betroffenen Kindern in Simbabwe professionelle Betreuung anbietet sowie in Schulen Workshops veranstaltet, damit Kinder lernen, sich gegen Missbrauch zu schützen.

    Weiterführende Informationen finden Sie hier oder unter www.kindernothilfe.de

    Spendenkonto Kindernothilfe e.V.
    Bank für Kirche und Diakonie eG (KD-Bank)
    IBAN: DE92 3506 0190 0000 4545 40
    BIC: GENODED1DKD
    Stichwort: Kindernothilfeprojekt 76401/AA/13

 

  • Der Verein Kanikuli e. V. engagiert sich mit großem Einsatz in Belarus (Weißrussland), ein Land, das auf Grund seiner ungünstigen Lage zwischen den Weltmächten eine Vielzahl von Katastrophen durchlitten hat, nicht nur während der beiden Weltkriege und der anschließenden Diktaturen. Der Reaktorunfall von Tschernobyl hat bis heute weitreichende Folgen. Nach wie vor ist es schwierig, das Land zu besuchen, das hierfür benö­tigte Visum wird nicht mehr ohne weiteres ausgestellt.

    Der Verein, der von ehemaligen Freiwilligen der Aktion Sühnezeichen/Friedensdienste gegründet wurde, hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen mit Behinderung in diesem Land zu helfen. Ohne finanzielle Hilfe geht das nicht. Bitte unterstützen Sie den Verein „Kanikuli“ e.V. mit Ihrer Spende!

    Weitere Informationen finden Sie hier und auf der Internetseite www.kanikuli-ev.de

    Die Bankverbindung des Spendenkontos lautet:

    Kontoinhaber: Kanikuli e.V.
    Bank: GLS Bank
    IBAN: DE64 4306 0967 4018 4596 00
    BIC: GENODEM1GLS

 

  • Die Lutherkirche Spandau hat eine neue Orgel! Seit dem Umbau der Kirche im Jahre 1996 sammelt der Freundeskreis der ev. Lutherkirchengemeinde Gelder um den Umbau mit einer neuen Orgel, einer „Königin der Instrumente“, zu vollenden.
    In der neu gebauten Orgel stehen ca. 1.500 Pfeifen. Sie alle bringen den Kirchenraum regelmäßig zum Klingen, in Gottesdiensten und Konzerten.
    Werden Sie Pate oder Patin einer oder mehrerer Orgelpfeifen!
    Mehr über die Orgel und die Patenschaft erfahren Sie hier.